Methoden der Kinesiologie

Die holistische (ganzheitliche) Kinesiologie ist eine Synthese der unterschiedlichen Fachrichtungen innerhalb der Kinesiologie, sowie bewährter Coaching-Techniken, Beratungsinstrumente und therapeutischer Ansätze aus der Psychotherapie.

Sie vereint die bewährtesten Anwendungsmöglichkeiten der verschiedenen Fachrichtungen und führt sie zu einem Konzept zusammen, welches es möglich macht, in jeder Einzelsitzung aus der Vielzahl der Methoden aller Bereiche diejenigen herauszufinden, welche für den Klienten Priorität haben.

  • Transpersonale Kinesiologie

    • Psychologische Kinesiologie I – V
    • Stressmanagement
    • Life Lines – Krisenmanagement
    • Ökologische Kinesiologie I + II
    • Pädagogische Kinesiologie I + II
    • Brain Gym I + II
    • Touch for Health I – IV
    • Transformationskinesiologie I
  • Fort- und Weiterbildungen

    • Kinergetics 1 - 4 (Unit 1 & 2) / nach Philip Rafferty
    • R.E.S.E.T. 1 & 2 – Kiefermuskelentspannung / nach Philip Rafferty
    • Lesen im morphischen Feld (MFL) / nach Tatjana Magda
    • Personenzentrierte Gesprächsführung
    • Coping 1 - 3 (Bewältigung – Lebenskompetenz)

      Coping beschäftigt sich mit
      • dem physischen Aspekt gesundheitspsychologischer Präventionstechniken (Ernährung, Bewegung, Haltung, Schlaf)
      • dem emotionalen Bereich effektiver Erhaltung der Gesundheit und Leistungssicherung, Motivation und Durchhaltevermögen
      • den mentalen Aspekten unserer Gesundheitskompetenz wie Reaktionsmuster, Persönlichkeitsmerkmale und ressourcenorientierte Ansätze zur Steigerung der Lebensqualität und der optimalen Bewältigung unserer physischen, emotionalen und mentalen Herausforderungen

    • Reiki
    • Wellness- und Massagetherapeutin / Terramedus Akademie Hamburg
Methoden der Kinesiologie